Blaulicht


Wohnungsbrand in Hochheim - 14.12.2017

 

Glück im Unglück am Donnerstagabend nach einem Brand in einem Haus im Stadtteil Hochheim. In einer Wohnung im Erdgeschoss brach ein Feuer aus, die Zimmer sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Menschen kamen nicht zu Schaden. Eine Person und ein Hund wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

 

Foto-Galerie


Einbruch in einer Gaststätte – 14.12.2017

 

Am 14. Dezember, gegen 02:15 Uhr, wurde in der Schloßstraße in eine Gaststätte eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter brachen mittels Brechwerkzeug die Haupteingangstür auf und entwendeten einen Spielautomaten, einen Warenautomaten und eine geringe Menge Bargeld.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Verkehrsunfallflucht in Guntersblum - 14.12.2017

 

Ein 25-jähriger parkte seinen PKW zwischen Sonntag, 10. Dezember, 22.00 Uhr und Mittwoch, 13. Dezember, 16.00 Uhr ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Julianenstraße in Guntersblum. Als er an sein Fahrzeug zurückkehrte stellte er einen Schaden an der hinteren linken Stoßstange fest. Vermutlich hat ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer im Vorbeifahren das geparkte Fahrzeug gestreift und hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei Oppenheim unter der Telefonnummer 06133/9330 entgegen.


Die Unfallstelle. Foto: Polizei Alzey
Die Unfallstelle. Foto: Polizei Alzey

PKW überschlägt sich bei vereister Fahrbahn – 13.12.2017

 

Am Mittwoch, den 13. Dezember, gegen 07:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen auf der Landstraße 414, von Dittelsheim-Heßloch in Richtung Gau-Odernheim.

Hierbei befuhr eine 48-jährige Frau aus Dittelsheim-Heßloch die L414, von Dittelsheim kommend in Fahrtrichtung Gau-Odernheim. In einer dortigen Linkskurve verliert sie, aufgrund witterungsbedingt vereister Fahrbahn, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlägt sich der PKW, kollidiert mit drei Eisenstreben eines Weinbergs und kommt auf dem Dach zum Liegen. Sowohl am PKW selbst, als auch an den drei Eisenstreben entsteht Sachschaden. Der PKW ist nicht mehr fahrbereit und muss durch den hinzugerufenen Abschleppdienst geborgen werden. Beide Insassen des Fahrzeuges verletzen sich leicht und werden in das DRK-Krankenhaus nach Alzey verbracht. Die Feuerwehren Gau-Odernheim und Bechtolsheim waren mit ins. 15 Mann im Einsatz. Die Landstraße wurde zwecks Unfallaufnahme etwa 30 Minuten voll gesperrt.

Text: Polizeiinspektion Alzey


Einbruch in Dreisen - 13.12.2017

 

Am 13. Dezember, zwischen 11:00 Uhr und 18:30 Uhr, wurde in der Schillerstraße in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter hebelten ein Fenster des Erdgeschosses auf und durchsuchten mehrere Zimmer. Es wurde Schmuck entwendet. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Zwischenfall an der IGS Osthofen - 13.12.2017
Nun liegt der toxikologische Bericht aus Speyer vor…

 

Am Freitag, den 8. Dezember kam es zu einem Vorfall an der IGS Osthofen.  Neun Schülerinnen und Schüler klagten nach den Umpacken von Tulpen-, Narzissen und Hyazinthenzwiebeln für die Aktion „Tulpen für Brot“ über Hautrötungen, Juckreiz und teils sogar über Lähmungserscheinungen.  45 Einsatzkräfte waren nach der Alarmierung gegen 13.30 Uhr vor Ort eingetroffen und behandelten die Betroffenen. Die Kinder und Jugendlichen wurden danach zur weiteren Behandlung in das Klinikum Worms sowie die Unikliniken in Mainz, Mannheim und Ludwigshafen gebracht, acht von ihnen durften noch am selben Tag wieder nach Hause. Ein Schüler musste vorsorglich noch weiter in der Klinik bleiben, ist mittlerweile aber auch wieder wohlauf und zuhause.

Zunächst ging man davon aus, dass ein noch an den Zwiebeln haftendes Pflanzenschutzmittel die Symptome ausgelöst hatte. Zur weiteren Untersuchung wurden sie an die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt in Speyer (LUFA) gesandt. Der Bericht zeigt nun, dass zwar anorganische Schutzmittel an den Blumenzwiebeln festgestellt werden konnten, allerdings in einer zu niedrigen Konzentration, um schädlich auf den Menschen zu wirken. Viel wahrscheinlicher sei es, dass sich die Reaktionen auslösende Substanz zum Beispiel aufgrund von Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit beim Transport in den Zwiebeln selbst gebildet habe. Da es an anderen Schulen, die sich ebenfalls an der Aktion beteiligt haben, keine weiteren Zwischenfälle gab,  wird davon ausgegangen, dass es sich nur um eine beschädigte Charge gehandelt hat. Die Pfrimmtal Realschule plus in Worms erhielt ebenfalls eine Ladung aus der dieser Charge und konnte gewarnt werden bevor jemand in Kontakt mit den Zwiebeln kam.

 

Die IGS Osthofen beteiligt sich seit zehn Jahren an „Tulpen für Brot“, einen solchen Vorfall gab es nun allerdings zum ersten Mal. Bei der Aktion verkaufen die Schüler/innen der Orientierungsstufe die Tulpenzwiebeln, der Erlös geht dann zu 50% an die „Peruhilfe“ in Nonnweiler, zu 40% an die „Deutsche Welthungerhilfe“ und 10% an die Stiftung „Deutsche Kinderkrebshilfe“.

 

Text: Elias Türktasar/ Presseagentur Die Knipser


Nach einem Unfall einfach weggefahren – 13.12.2017

 

In Kirchheimbolanden, An den Kappesgärten, wurde in der Zeit zwischen 11.12.2017, 16:15 Uhr und 12.12.2017, 10:30 Uhr, ein PKW beschädigt. Das Fahrzeug war am Fahrbahnrand geparkt. Im Vorbeifahren streifte ein Fahrzeug den geparkten PKW wodurch ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Kirchheimbolanden unter 06352/911-0.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Verkehrsunfall mit Leichtverletzten in Kirchheimbolanden – 12.12.2017

 

Eine 36-Jährige aus Mainz befährt am 12.12.2017, gegen 11:45 Uhr, die L386 von Rittersheim in Fahrtrichtung Kirchheimbolanden. Beim Linksabbiegen auf die Auffahrt zur A63 übersieht sie das Fahrzeug eines entgegenkommenden 61-Jährigen aus Kirchheimbolanden. Durch den Zusammenstoß entsteht erheblicher Sachschaden. Beide Unfallbeteiligten werden leicht verletzt.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Beuteloser Einbruch in Wallertheim – 12.12.2017

 

Zwei unbekannte Täter betraten am Samstag, 09.12.2017, gegen 04.30 Uhr, die Filiale einer Bank in Wallertheim, Agnesienstraße, und brachen dort mehrere Schließfächer auf. Die Bank wird in wenigen Wochen geschlossen, aus diesem Grund waren die Schließfächer leer. Hingegen war die Kameraüberwachung noch funktionsfähig und dokumentierte den Tatablauf und den beutelosen Abzug der Täter. Diese dürfen sich gerne unter 06731/9110 selbst stellen. Zeugenhinweise werden ebenfalls entgegengenommen.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


PKW überschlägt sich in Verndersheim – 12.12.2017

 

Ein 75-Jähriger aus Vendersheim befuhr am 11.12.2017, gegen 14.00 Uhr die Landesstraße 414 von Wörrstadt in Richtung Wolfsheimer Sender. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der PKW mit den rechten Rädern in den unbefestigten Seitenstreifen und überschlug sich anschließend. Der PKW kam wieder auf allen vier Rädern zum Stehen. Der Vendersheimer blieb hierbei unverletzt. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Trunkenheitsfahrt in Wörrstadt - 12.12.2017

 

Am Dienstag, den 12. Dezember, wurde gegen 01.30 Uhr von einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ein Verkehrsunfall in Wörrstadt, Bahnhofstraße, gemeldet. Der Unfallverursacher war offensichtlich über eine Verkehrsinsel gefahren und dort gegen ein Verkehrszeichen gestoßen. Anschließend war der Fahrer von der Unfallstelle geflüchtet. Der Zusammenprall mit dem Verkehrszeichen war jedoch derart heftig, dass eine Ölspur von der Unfallstelle bis an die Halteranschrift in Armsheim führte. Zusätzlich lag noch das Kennzeichen des flüchtigen Verursachers vor Ort. Der flüchtige Fahrer, ein 41-Jähriger, konnte schlafend zu Hause angetroffen werden. Er wies sämtliche Schuld von sich ab. Da er deutlich nach Alkohol roch, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Verkehrsunfallflucht in Eisenberg – Zeugen gesucht – 11.12.2017

 

Am Montag, den 11. Dezember, ereignete sich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 15.15 Uhr ein Verkehrsunfall in 67304 Eisenberg in der Pestalozzistraße. Beim Ein- oder Ausparken wurde ein ordnungsgemäß abgestelltes Fahrzeug auf einem Parkplatz beschädigt. Das unfallverursachende Fahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund der Unfallspuren müsste sich hier um ein weißes Fahrzeug handeln. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben?

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Unfallfahrzeug und Unfallstelle mit den Schäden an den Hauswänd und Teilen des beschädigten Stromverteilerkastens. Foto: Polizei
Unfallfahrzeug und Unfallstelle mit den Schäden an den Hauswänd und Teilen des beschädigten Stromverteilerkastens. Foto: Polizei

Verkehrsunfallflucht endet an Hauswand - 10.12.2017

 

Das Unfallfahrzeug befährt die B9 in Nierstein in Richtung Nackenheim. In der Mainzer Straße (B9) kommt das Fahrzeug vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und stößt gegen zwei Hausfassaden und beschädigt einen Stromverteilungskasten. An schließend bleibt das Fahrzeug auf dem Gehweg stark beschädigt stehen. Der Fahrzeugführer/-führerin entfernt sich anschließend von der Unfallstelle. Der Besitzer des Fahrzeuges, ein 20 jähriger Mainzer, kam an der Unfallstelle hinzu und ist nach seinen Angaben nicht gefahren. Die Ermittlungen dauern an. Durch die Beschädigung des Stromkastens war für ca. 30-50 Haushalte der Strom für 4-5 Stunden nicht verfügbar. Ein gegenüberliegender Imbisstand wird vermutlich auch am Montag noch keinen Strom haben. Die Mainzer Straße war während der Unfallaufnahme für ca.1 Stunde voll gesperrt. FFW Rhein-Selz war mit ca. 25 Kräften vor Ort. Ebenso ein Mitarbeiter des EWR. Der Pkw ist Totalschaden und wurde abgeschleppt. An den Hausfassaden wurde der Putz zerkratzt und ein Fallrohr beschädigt Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 15.000,- Euro geschätzt.


Weitere Einbrüche in Alzey – 10.12.2017

 

Während ein Einbruch in Mauchenheim am frühen Freitagabend misslang, weil die Täter von einer Alarmanlage abgeschreckt wurden, drangen unbekannte Diebe in ein Einfamilienhaus in Biebelnheim ein, nachdem sie ein Fenster eingeschlagen hatten. Sie erbeuteten Schmuck, dessen Wert noch nicht beziffert werden kann. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Alzey zu melden.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Bekiffter Autofahrer – 10.12.2017

 

Bei einer Verkehrskontrolle am späten Freitagabend stellte sich heraus, dass der kontrollierte neunzehnjährige Autofahrer aus Polch unter Drogeneinfluss stand. Zu allem Überfluss war der junge Mann auch noch ohne Führerschein unterwegs. Diesen hatte er bereits "abgeben müssen", weil er früher schon verkehrsuntüchtig gefahren war.

Außerdem brachte die Kontrolle zutage, dass sein 44-jähriger Beifahrer aus Kirchheimbolanden geringe Mengen Marihuana dabei hatte.

Auf die kontrollierten Männer kommen nun Strafverfahren zu, die saftige Strafen nach sich ziehen dürften.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Vorweihnachtliche Tannendiebe in Gau- Odernheim - 10.12.2017

 

Bisher unbekannte Diebe waren in der Nacht zum Freitag an einem Gau-Odernheimer Einkaufsmarkt zu Gange. Nachdem sie einen Verschlag aufgebrochen hatten, entwendeten sie vierzehn Nordmanntannen, die zum Verkauf als Weihnachtsbäume bestimmt waren.

 

Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Alzey zu melden.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Gelöste Radmuttern an LKW führten zum Glück zu keinem Unfall - 09.12.2017

 

Der Fahrer eines Lkws mit Wormser-Kennzeichen stellte am Donnerstagmorgen an zwei seiner Felgen gelöste Radmuttern fest und verhinderte so Schlimmeres. Zuvor fuhr der Lkw von Worms, von einer Firma im Kaulbachring los über die A3, ohne dass es zu einer brenzligen Situation kam. Erst auf einem Rastplatz an der A3 stellt er fest, dass sein Rad manipuliert wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Worms unter 06241- 8520 zu melden, falls sie an Lkws Verdächtiges wahrnehmen

 

Text: Polizeidirektion Worms


Verhinderter Budenaufbruch in Kirchheimbolanden – 09.12.2017

 

In den heutigen Morgenstunden machte sich ein 29 jähriger, aus dem Donnersbergkreis stammender Mann, an einer, der auf dem Weihnachtsmarkt aufgebauten Buden ,zu schaffen. Sein Pech war nur, dass er hierbei von der Security überrascht wurde. Als diese ihn ansprachen, flüchtete er sofort, konnte dann aber von ihnen eingeholt werden. Nachdem ihn die beiden Security Mitarbeiter dann, bis zum Eintreffen der informierten Polizei, fest hielten ,schlug er einem direkt mit der Faust ins Gesicht. Im Laufe des anschließenden Gerangels, biss er diesem auch noch in die Hand. Beim Eintreffen der Beamten wurde der mutmaßliche Einbrecher dann von den Beamten fixiert. Hierbei wurden diese dann als "Hurensohn, Hurentochter" und anderen üblen Wörter beschimpft. Zudem leistete er noch erheblichen Widerstand, als er in den Streifenwagen verbracht wurde. Ihm wurde anschließend eine Blutprobe entnommen, bei deren Entnahme er sich ebenfalls wehrte. Da er erheblich alkoholisiert und aggressiv war, verblieb er im Gewahrsam.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Diebstahl von Unbekannten – 09.12.2017

 

Als am gestrigen späten Abend der Schichtleiter eines Wettbüros mit den Tageseinnahmen zu seinem Auto ging und dies frei kratzte, sprühte ihm plötzlich eine von hinten kommende ,unbekannte Person, Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend riss der Unbekannte den dadurch wehrlos gemachten auch noch zu Boden und entkommt dann mit dem blauen Rucksack, in welchem sich das Geld befand.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter, oder zu dem blauen Rucksack geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Terrassentür zerschlagen mit anschließendem Diebstahl – 09.12.2017

 

Im Zeitraum vom 24.11.2017, 04:45 Uhr bis 08.12.2017, 22.40 Uhr, warfen Unbekannte die Im Erdgeschoss befindliche Terrassentür eines Einfamlienhauses ein. Bei der anschließenden "Durchsuchung" des gesamten Hauses, fanden der oder die Täter dann auch Bargeld. Mit diesem konnten sie dann auch "Unerkannt" entkommen.

 

Zeugen die Täterhinweise gegeben können werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Unfälle und Verkehrsbehinderung durch plötzlichen Schneefall – 09.12.2017

 

Bedingt durch den am Samstagnachmittag plötzlich einsetzenden Schneefall, ereigneten sich sich in Ramsen , Kirchheimbolanden und auf der B 47 insgesamt 5 Unfälle. Bei allen entstand Sachschaden und 2 Personen wurden leicht verletzt.

Zudem kam es in den Steigungen bei Bennhausen, Dannenfels, Kirchheimbolanden und Eisenberg zu Verkehrsbehinderungen durch Lkw die nicht weiter kamen oder quer standen.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


ACHTUNG, kontaminierte Blumenzwiebeln auch in Worms im Umlauf!!! - 09.12.2017

 

Die Pfrimmtal-Realschule plus in Worms (Stadtteil Hochheim) beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „Tulpen für Brot“, im Rahmen derer Schulkinder Blumenzwiebeln für einen guten Zweck weiterverkaufen. Die Pfrimmtal-Realschule plus erhielt jedoch offenbar eine Charge mit Tulpen, Hyazinthen- und Narzissen-Zwiebeln, die schadhaft ist. Der Kontakt mit Zwiebeln aus dieser Lieferung kann im ungünstigsten Fall zu Hautrötungen, -ausschlägen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Gliederschwäche führen.

Um dieser Gefahr vorzubeugen, haben das Gesundheitsamt Alzey/Worms und die Stadt Worms folgende Maßnahmen beschlossen:

Beim Hantieren mit Blumenzwiebeln sollten bis auf weiteres vorsichtshalber handelsüblichen Einmal- oder Haushalthandschuhen getragen werden. Kinder sollten nicht in Kontakt mit den Zwiebeln gelangen.

Wer im Besitz von Blumenzwiebeln aus der Aktion „Tulpen für Brot“ ist, sollten sie bei der Feuerwehr Worms (Hauptfeuerwache, Kyffhäuser Straße 6, 67547 Worms) abgeben. Dort werden diese gesammelt. Die Zwiebeln sollten für den Transport mit Handschuhen in einen verschlossene Plastiktüte oder ein Plastikgefäß gepackt werden.

Bei weiteren Fragen hat die Berufsfeuerwehr ab sofort heute, 09.12.2017, bis 21 Uhr ein Bürgertelefon geschaltet: (06241) 853 8820.

 

Als auszulösende Substanzen für die gesundheitlichen Auffälligkeiten kommen außer den natürlichen Inhaltsstoffen der Narzissen-Zwiebeln Stoffe in Frage, mit denen die Zwiebeln üblicherweise vor Verkauf gegen Schädlingsbefall behandelt werden. Betroffen scheint in diesem Fall nur eine Lieferung aus der laufenden Woche zu sein. Entsprechende Untersuchungen wurden bereits eingeleitet. Bei direktem oder indirektem Kontakt mit Haut oder Schleimhaut kann es zu Reaktionen auf den noch fraglichen Stoff kommen.


Versuchter Raubüberfall auf Lkw-Fahrer - 09.12.2017

 

Am Samstagmorgen versuchte ein Täter in Worms einen Lieferfahrer mittels Pfefferspray und Baseballschläger zu überfallen. Nur durch die Gegenwehr des Geschädigten konnte der Unbekannte in die Flucht geschlagen werden, trotz zuvor zugezogener Augenreizung. Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad in Richtung der Heinrich-Beth-Straße. Zeugen zu Folge wird der Täter als ca. 25 Jahre alt, 170 cm groß, von sehr schlanker Statur mit Kapuzenpullover und heller Hose beschrieben. Es ist auch nicht auszuschließen, dass der Täter das Reizstoffsprühgerät oder den Baseballschläger auf seiner Flucht entsorgt hat. Die umliegenden Firmen werden gebeten, mögliche relevante Videoaufnahmen zu sichten und Hinweise der Kriminalpolizei unter 06241-8520 mitzuteilen.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Vergiftungserscheinungen bei Schülern – 08.12.2017
Nach Projekt-Aktion mit Tulpenzwiebeln an Osthofener IGS: Schüler klagen über Lähmungserscheinungen / Kontaktgift als Auslöser?

In Osthofen kam es am Freitagmittag zu einem Zwischenfall an der Integrierten Gesamtschule. Bei der Vorbereitung für das Projekt „Tulpen für Brot” klagten Schüler der Orientierungsstufe über Missstörungen und Lähmungserscheinungen.

Nachdem ärztliche Hilfe angefordert wurde, mussten die Betroffenen in das Klinikum Worms sowie die Unikliniken in Mainz, Ludwigshafen und Mannheim verbracht werden. Vor einer abschließenden Labor-Untersuchung wird vermutet, dass ein Kontaktgift auf Tulpenzwiebeln die Symptome verursacht haben könnte. Daher erging die Warnung an Kinder, die die Tüten mit den Zwiebeln zugunsten eines Hilfsprojektes verkaufen wollen, sich umgehend mit einem Arzt in Verbindung zu setzen, falls nach Öffnen der Tütchen Symptome wie Übelkeit, Taubheitsgefühle oder sonstige Auffälligkeiten auftreten.

Die Feuerwehr Osthofen war zudem auf der Leitstelle für Fragen der Bürger erreichbar.Wie die Einsatzleitung mitteilte, wurden 5 mittelschwer betroffene Kinder im Alter von 10 bis 11 Jahren sowie 4 leicht betroffene Kinder im Alter von 14 bis 16 Jahren in Kliniken behandelt. 45 Einsätzkräfte waren nach der Alarmierung am Freitag gegen 13.30 Uhr an der IGS Osthofen vor Ort. Ob es sich bei dem Kontaktgift um ein Pflanzenschutzmittel handelt, müssen Laboruntersuchungen belegen.

Text: Heu /OZ

 

Foto-Galerie


Einbruch in Gau-Odernheim - 08.12.2017

 

In der Zeit zwischen Dienstag, 05.12.2017, 17.30 Uhr und Mittwoch, 07.12.2017, 06.30 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus in Gau-Odernheim, Grabenstraße, eingebrochen. Die unbekannten Täter drangen gewaltsam durch das Küchenfenster in das Anwesen ein und durchsuchten nahezu alle Schränke und Kommoden. Es wurde nach bisheriger Kenntnis Schmuck von unbekanntem Wert gestohlen. Die Polizei Alzey bittet um Zeugenhinweise unter 06731/9110.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Das Schulschild an der Einfahrt zur Wonnegauschule in Osthofen wurden durch ein Fahrzeug zerstört
Das Schulschild an der Einfahrt zur Wonnegauschule in Osthofen wurden durch ein Fahrzeug zerstört

Schulschild an der Einfahrt zur Wonnegauschule mutwillig zerstört - 07.12.2017

Appell an Fahrzeughalter / Zeugenhinweise erbeten / Viel Arbeitseinsatz der Schüler

 

Am Morgen des 4. Dezember stellten SchülerInnen und Lehrkräfte fest, dass das Schulschild an der Einfahrt zum Parkplatz In der Zeit vom 2. bis zum 4. Dezember offenbar durch ein Fahrzeug völlig zerstört wurde. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Schulleitung beauftragte die zuständige Polizeibehörde mit den Ermittlungsarbeiten und erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Auf Grund des Schadens müssten am Verursacherfahrzeug seitlich Blechschäden, Kratzer und/oder blauer Farbabrieb zu sehen sein.

 

Da das Schulschild mit viel Arbeitseinsatz durch die Schülerinnen und Schüler der Wonnegauschule selbst gestaltet und erstellt wurde, bittet die Schule den Verursacher, sich zu stellen. Beobachtungen und sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Osthofen, Telefon 06242/2251, oder Worms, Telefon 06241/8520.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Spektakulärer Hühnerdiebstahl in Alzey – 07.12.2017

 

In der Zeit zwischen Donnerstag, 30.11.2017, und Samstag, 02.12.2017, wurden aus einem Alzeyer Bauernhof ca. 200 Lebendhühner gestohlen. Die unbekannten Täter betraten durch die Hühnerklappe in den Stall und fingen dort die braunen Hühner der Rasse Lohmann Brown ein. Dieser Vorgang dürfte mindestens eine Stunde gedauert haben. Der Diebstahl fiel erst auf, als der Futterverbrauch und die Eierproduktion deutlich nachließen. Der Wert der Hühner wird auf 1000EUR beziffert.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Verkehrsunfallflucht auf B9 bei Nierstein - 06.12.2017

 

Ein 39-jähriger PKW-Fahrer aus Bad Laasphe befuhr am Dienstag, den 05.12.2017 gegen 13.30 Uhr die B 9 aus Mainz kommend in Fahrtrichtung Nierstein. Kurz nach dem Bahnhalteposten in Nackenheim, sah er wie ein weißes Fahrzeug, vermutlich ein Sprinter, einen dunklen Renault Kleinwagen überholte, es aber nicht mehr schaffte, rechtzeitig nach rechts einzuscheren, so dass der entgegenkommende 39-jährige nach rechts ausweichen musste und hierbei gegen die Leitplanke prallte. Er hielt daraufhin am Unfallort an und wartete, der Unfallverursacher entfernte sich aber unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Kennzeichen des Unfallverursachers konnte nicht abgelesen werden. Die Polizei Oppenheim bittet um sachdienliche Hinweise hinsichtlich des Unfallverursachers unter der Telefonnummer 06133/9330.


Verkehrsunfall bei Einkaufsmärkten – 06.12.2017

 

Am 05.12.17, gegen 12:35 h ereignete sich auf dem Parkplatz, in der Mühlstraße, vor den Einkaufsmärkten ein Verkehrsunfall. Ein Pkw beschädigte beim rückwärts Ausparken ein anderen Pkw, welcher in einer gegenüberliegenden Parkbucht parkte. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und notierte das Kennzeichen des Verursachers. Dieser Zeuge möchte sich bitte bei der Polizei in Kirchheimbolanden unter 06352/911-0 melden.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Unfall mit leichtverletzter Person bei Guntersblum - 05.12.2017

 

Ein 78-jähriger Guntersblumer befuhr am Dienstag, den 05.12.2017 gegen 16.48 Uhr mit seinem PKW die B 9 von Alsheim kommend in Fahrtrichtung Guntersblum. An der Abfahrt Guntersblum Süd wollte er nach links abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden PKW eines 45-jährigen Bechtheimers. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, die beide nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Bechtheimer verletzte sich durch den Unfall leicht am Arm und wurde zur weiteren Abklärung mit den Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von 6500 Euro.



Einbrüche in Gundheim, Saulheim und Wöllstein – 04.12.2017

                                              Am Freitag, 01.12.2017, wurde in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 19.45 Uhr in ein Einfamilienhaus in Gundheim, Greifenklaustraße, eingebrochen. Die unbekannten Täter gelangten gewaltsam durch das Toilettenfenster in das Anwesen und durchsuchten dort alle Schränke und Behältnisse im gesamten Haus. Es konnte Bargeld erbeutet werden. Ebenfalls am Freitag 01.12.2017 wurde zwischen 18.00 und 23.45 Uhr in Saulheim in der Platanenstraße eingebrochen. Unbekannte Täter überwanden gewaltsam eine Terrassentür und durchsuchten im Einfamilienhaus mehrere Räume. Es wurden Schmuck und eine Flasche Whisky gestohlen. In der Zeit zwischen Samstag, 02.12.2017, 10.00 Uhr und Sonnstag, 03.12.2017, 01.00 Uhr, wurde in ein Einfamilienhaus in Wöllstein, Ferdinand-Haas-Straße, eingebrochen. Hier drangen die Täter gewaltsam über das Schlafzimmerfenster in das Anwesen ein. Es wurden die meisten Räume durchsucht und Schmuck entwendet. Die Polizei Alzey erbittet Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen unter 06731/9110.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Zeugenaufruf in Eisenberg gestartet – 04.12.2017

 

Am 27.11.17, gegen 13:20 h ereignete sich in der Ebertsheimer Straße ein Verkehrsunfall. Eine 56 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin befuhr die Konrad-Adenauer-Straße und wollte nach links in die Ebertsheimer Straße abbiegen. Dabei übersah ein Fahrzeug, welches aus Richtung Ortsmitte in Richtung Ebertsheim fahren wollte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich die entgegenkommende Verkehrsteilnehmerin aus und kollidierte mit einem Verkehrschild. Die Polizei sucht Zeugen des Verkehrsunfalls (06352/911-0.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Zeugen gesucht – Verkehrsunfallflucht in Kirchheimboladen – 04.12.2017

 

Am Freitag, den 01.12.2017 ereignete sich zwischen 07.45 Uhr und 11.50 Uhr ein Verkehrsunfall in 67292 Kirchheimbolanden, Gasstraße 13 auf dem Parkplatz des Ärztehaus. Der flüchtige Unfallverursacher stieß gegen ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geschädigten Fahrzeug entstand Sachschaden an der Fahrerseite der Frontstoßtstange. Wer kann sachdienliche Hinweise hierzu geben?

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Trunkenheitsfahrt in Horchheim - 03.12.2017

 

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01:15 Uhr meldeten aufmerksame Zeugen der Polizei, dass zwei betrunkene Personen in einen PKW eingestiegen und losgefahren wären. Das Fahrzeug konnte von einer Polizeistreife im Stadtteil Horchheim angehalten und kontrolliert werden. Dabei fiel den Beamten bei dem 34-jährigen, polnischen Fahrer Atemalkoholgeruch auf. Ein Alkoholtest ergab 2,25 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Unfallflucht auf Parkplatz – 02.12.2017

 

Am Samstag, den 02.12.2017, in der Zeit zwischen 13:20 Uhr und 13:45 Uhr, ist es auf dem Parkplatz des McDonald zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte der Unfallverursacher ein geparktes Fahrzeug, und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an hiesige Polizeiinspektion. Rückfragen bitte an die Polizeiinspektion Kirchheimbolanden unter 06352-9110.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Verkehrsunfallflucht – 02.12 2017

 

Zu einer Verkehrsunfallflucht ist es am Samstag, den 02.12.2017, gegen 17:54 Uhr, in Eisenberg gekommen. Die beiden Unfallbeteiligten passierten eine Engstelle in der Konrad-Adenauer-Straße, als es zum Zusammenstoß beider Außenspiegel kommt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Zeugen der Unfallflucht können sich auf hiesiger Dienststelle melden. Rückfragen bitte an die Polizeiinspektion Kirchheimbolanden unter 06352-9110.

 

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser - 02.12.2017

 

Am Donnerstag nutzen bislang noch unbekannte Täter die Abwesenheit der Hausbewohner aus und brachen in ein freistehendes Einfamilienhaus in Mölsheim ein, indem sie ein Fenster im Eingangsbereich aufhebelten und anschließend das gesamte Haus durchsuchten. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest.

Zu zwei weiteren Einbrüchen kam es am frühen Donnerstagabend zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr in Flörsheim-Dalsheim. Auch hier gelang es dem oder den Tätern im Schutze der frühen Dunkelheit unbemerkt in zwei Häuser einzudringen. In einem Fall wurde auch hier ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt. In allen drei Fällen hat die Kripo die Ermittlungen übernommen.


Foto: Auto-Bild
Foto: Auto-Bild

Mehrere Kennzeichen entwendet - 02.12.2017

 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete Unbekannte an insgesamt acht PKW das jeweilige hintere Kennzeichenschild. Die Tatorte lagen dabei rund um den Wormser Hauptbahnhof verteilt, wobei alleine fünf Schilder von Fahrzeugen abmontiert wurden, die in der Bahnhofsstraße geparkt waren. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Worms unter der Telefonnummer 06241-8520 entgegen.

 

 

Text: Polizeidirektion Worms


Ungewöhnliche Verkehrskontrolle in Alzey - 01.12.2017

 

Am Dienstag, den 28. November 2017, sollte gegen 15.45 Uhr ein Auto in Alzey einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer, ein 35-Jähriger aus Alzey, hielt entgegen der eindeutigen Aufforderung nicht in der Weinheimer Landstraße an, sondern beschleunigte zunächst und fuhr noch bis in den Carl-Goerdeler-Weg, wo er sich dann doch kontrollieren ließ. Den Beamten entging unterwegs nicht, dass der Autofahrer während der Fahrt einen Gegenstand aus seinem Fenster fallen ließ. Es handelte sich um eine Tasche mit ca. 200 Gramm Haschisch. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Text: Polizeiinspektion Alzey


Einbruch in Kita in Erbes-Büdesheim - 01.12.2017

 

In der zwischen Dienstag, 28. November 2017, 18.45 Uhr und Mittwoche, 29. November 2017, 07.00 wurde in eine Kita in Erbes-Büdesheim, Hildegardisweg, eingebrochen. Unbekannte Täter öffneten gewaltsam zunächst die Eingangstür und durchwühlten mehrere Schränke. Nach bisheriger Kenntnis wurden mehrere Computer und ein Fernsehgerät entwendet. Die Polizei Alzey bittet um Zeugenhinweise unter 06731/9110.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Mehrere Einbrüche in Einfamilienhäuser der Region - 01.12.2017

 

Am Dienstag, 28. November 2017, wurde in der Zeit zwischen 13.00 und 18.45 Uhr in ein Einfamilienhaus in Wahlheim, Jahnstraße eingebrochen. Es wurde ein Smartphone, Schmuck und Bargeld gestohlen. Am Dienstag, 28. November 2017, wurde in der Zeit zwischen 14.30 und 21.20 Uhr in ein Einfamilienhaus in Alzey, Pfalzgrafenstraße, eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen die Terrassentür auf und entwendeten eine Münzsammlung. In der Zeit zwischen Freitag, 24.11.2017 und Mittwoch, 29. November 2017, wurde in ein Anwesen in Alzey, Lebeystraße, eingebrochen. Die unbekannten Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und durchwühlten das gesamte Einfamilienhaus. Es wurde Schmuck gestohlen. Am Mittwoch, 29. November 2017, wurde in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 23.30 Uhr in Gundersheim, Otterberger Straße, bei einem Einfamilienhaus eine Terrassentürscheibe eingeschlagen. Der Türgriff war durch ein Schloss gesichert. Vermutlich wurde aus diesem Grund der Einbruchsversuch abgebrochen. Am Donnerstag, 30. November 2017, 17.25 Uhr, entdeckten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Bornheim, Am Kissel, dass ein Wohnzimmerfenster mit einem Stein eingeworfen worden war. Aufgrund der Gesamtumstände dürfte hier ein Einbruchsversuch stattgefunden haben. Am Donnerstag, 30. November 2017, wurde in ein Einfamilienhaus in Offenheim, Dr.-Ludwig-Knobloch-Straße, eingebrochen. Die unbekannten Täter drangen gewaltsam über die Terrassentür in das Anwesen ein und durchsuchten mehrere Schränke. Nach bisheriger Kenntnis wurde nichts entwendet. Die Polizei Alzey bittet um Zeugenhinweise über die Wahrnehmung von verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter 06731/9110.


Text: Polizeiinspektion Alzey


Übersichtsaufnahme Unfallstelle, Worms, Cornelius-Heyl-Straße. Foto: Polizei
Übersichtsaufnahme Unfallstelle, Worms, Cornelius-Heyl-Straße. Foto: Polizei

Schwer verletzt: Fußgänger von PKW erfasst in Worms - 01.12.2017

 

Am Donnerstagabend 30. November 2017, kurz vor halb sechs wurde in der Cornelius-Heyl-Straße ein Fußgänger von einem PKW erfasst und schwer verletzt. Der 46-jährige, dunkel gekleidete Fußgänger wollte die Cornelius-Heyl-Straße überqueren, betrat die Fahrbahn und beobachtete den Verkehr der anderen Fahrspur. Währenddessen nahte eine 61-jährige Autofahrerin, welche in Richtung Klosterstraße fuhr und den auf der Straße stehenden Mann übersah. Mit ihrem PKW erfasste sie den Fußgänger, welcher durch die Luft geschleudert wurde und schwer verletzt liegen bleibt. Lebensgefahr bestand nicht.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Tageswohnungseinbruch Hamm am Rhein - 01.12.2017

 

Unbekannte Täter hebelten am Donnerstagnachmittag, in der Zeit von 12:00 - 18:30 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße "An der Schleuse" auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Sie öffneten mehrere Schränke und Schubladen in verschiedenen Zimmern und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren einhundert Euro. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung vom Tatort. Bislang fehlt von den Tätern jede Spur. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Tageswohnungseinbruch in Worms - 01.12.2017

 

In der Bockenheimer Straße warfen unbekannte Täter die Scheibe zum Arbeitszimmer an einem freistehenden Einfamilienhaus ein und gelangten durch das beschädigte Fenster in die Räumlichkeiten. Dort durchwühlten sie sämtliche Zimmer und entwendeten letztlich Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren einhundert Euro. Vermutlich verließen sie den Tatort im Anschluss durch das zuvor eingeworfene Fenster und entfernten sich in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Diebstahl auf dem Gelände einer Baufirma - 01.12.2017

 

Zwischen dem 29. November 2017, 19:00 Uhr, und dem 30. November 2017, 06:30 Uhr, wurde von dem Gelände einer Baufirma eine Rüttelplatte und ein Stampfer entwendet. Die bislang unbekannten Täter konnten die Gegenstände auf der Ladefläche eines Lkw vorfinden. Die Baufirma befindet sich in der Straße "Am Birkental".

Text: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden


Weitere Artikel finden Sie hier.