Archiv 4 Blaulicht

Stark alkoholisierte 45jährige Autofahrerin gestoppt - 03.09.2017

 

Nur aufgrund des beherzten Einsatzes einer in ihrer Freizeit befindlichen Polizeibeamtin konnte eine stark alkoholisierte 45jährige Autofahrerin auf der "Deponiestraße" in Framersheim gestoppt werden. Die betrunkene Autofahrerin war der Beamtin bereits vorher auf der Landstraße aufgefallen, da sie sehr auffällig Schlangenlinien fuhr und mehrfach mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Als sich dann auf der "Deponiestraße" die Möglichkeit bot, hat die Beamtin das Fahrzeug der Dame zum Bremsen bewegen können. Nachdem sie die Dame angesprochen hat, ergab sich aufgrund deutlichen Atemalkoholgeruchs sofort der Verdacht der Trunkenheitsfahrt, weshalb die Polizei Alzey hinzugezogen wurde.

 

Nach erfolgter Kontrolle und der ebenfalls gewonnenen Erkenntnisse zum Alkoholkonsum wurde die Dame zwecks der Entnahme einer Blutprobe zur Dienststelle verbracht. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,02 Promille. Auf die Dame wird nun ein Strafverfahren, sowie ein Führerscheinentzug zukommen.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


23-jähriger Frankenthaler nach Backfischfest Besuch im Gewahrsam - 02.09.2017

 

Am Freitag, den 01.09.2017, stieg am siebten Tag des Backfischfests in Worms das Besucheraufkommen im Laufe des Abends kontinuierlich an und war gegen 23:00 Uhr sehr hoch. Die Mehrheit der Festplatzbesucher verhielt sich friedlich und feiert in ausgelassener Stimmung. Neben kleineren Körperverletzungsdelikten kam es um Mitternacht kam es auch zu einem Widerstand mit einer renitenten, alkoholisierten männlichen Person vor dem Riesenrad. Der 23-jährige Frankenthaler wollte scheinbar eine andere Person schlagen, traf aber offenbar infolge übermäßigen Alkoholgenusses nicht, sondern fiel durch den Schwung zu Boden, wodurch seine Nase leicht blutete. Anstatt dem erteilten Platzverweis Folge zu leisten, beleidigte er und stieß die einschreitenden Beamten zurück. Den Rest der Nacht durfte der Frankenthaler in der Gewahrsamzelle ausnüchtern.

 

Text: Polizeiinspektion Worms


Verkehrsunfall mit Schwerverletzter Person auf L439 - 01.09.2017

 

Am Freitagnachmittag, 01.09.2017 befuhr der 49 Jahre alte Mann mit seinem PKW die L429 von Osthofen in Richtung Worms-Herrnsheim. Laut Zeugen fuhr der PKW-Fahrer Schlangenlinien und kam des Öfteren auf die Gegenfahrbahn. Als er zum wiederholten Mal auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden LKW. Der LKW-Fahrer versuchte noch auszuweichen und fuh...r aufgrund dessen circa einhundert Meter in das angrenzende Maisfeld. Der PKW-Fahrer geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern und fuhr ebenfalls ins Maisfeld. Beide Fahrzeuge waren durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit. Der schwerverletzte PKW-Fahrer wurde ins nahe gelegene Klinikum verbracht. Nach den ärztlichen Erkenntnissen erlitt der 49-jährige vermutlich einen Schlaganfall. Die L439 blieb bis nach der Unfallaufnahme vollgesperrt.

 

Text: Polizeidirektion Worms

 

Foto-Galerie



Gefährlicher Randalierer in Saulheim - 27.08.2017

 

Während der Ober-Saulheimer Kerb fiel in der Nacht zum Samstag ein 26-jähriger Wöllsteiner auf, der andere Kirmesbesucher körperlich anging. Die anwesende Security unterband dies und verwies ihn des Festes. Dies nahm er zum Anlass ein Messer zu ziehen und den Kräften des Sicherheitsdienstes damit zu drohen. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes konnten ihn allerdings überwältigen. Letztendlich landete der Aggressor in der Gewahrsamszelle der Polizei. Der junge Mann hatte 1,16 % und wohl auch andere berauschende Mittel zu sich genommen.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Verhinderter Handtaschenräuber in Alzey - 27.08.2017

 

Ein bisher unbekannter Jugendlicher versuchte am Freitagnachmittag gegen viertel vor fünf einer Alzeyerin die Handtasche zu entreißen. Die ältere Dame lief durch die Amtgasse als plötzlich der Mann versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die Frau konnte die Tasche allerdings festhalten und durch lautes Schreien auf sich aufmerksam machen. Daraufhin flüchtete der Täter.

 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Alzey (06731/9110) zu melden.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Unfallflucht scheitert in Saulheim - 28.08.2017

 

Bereits am Freitag ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in Saulheim. Ein 36-Jähriger aus Saulheim befuhr gegen 03.30 Uhr in Saulheim die Nieder-Saulheimer-Straße in Richtung Wörrstadt. Hier kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Haus. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von ca. 8000EUR zu verantworten setzte er seine Fahrt fort und floh. Hierbei ließ er sein beim Zusammenstoß abgefallenes Autokennzeichen an der Unfallstelle zurück. Der 36-Jährige konnte an der Anschrift des Fahrzeughalters nicht ermittelt werden, doch stellte er sich gegen 09.30 Uhr in der Polizeiwache Wörrstadt. Es stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war und nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey

Beschädigte Fahrzeuge in Dittelsheim-Heßloch - 27.08.2017

 

Noch unbekannte Straftäter trieben in der Nacht zum Samstag in Dittelsheim-Heßloch ihr Unwesen. An beiden PKW eines Anwohners in der Hauptstraße wurden die Reifen zerstochen. Der Schaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

 

Hinweise zur Tat bitte an die Polizei Alzey unter 06731/9110.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey


Nur die Arche Noah fehlte - 25.08.2017

Nach sintflutartigem Unwetter stehen weite Teile Osthofens unter Wasser

 

Knietief stand man am Freitagabend, dem 25. Augugst 2017 im Wasser, wenn man versuchte, durch die Carlo-Mierendorffstraße zu gehen. Ähnlich kläglich waren die Versuche, mit dem Auto durch die Unterführung in der Friedrich-Ebertstraße zu fahren, da auch diese vollständig unter Wasser stand. Auch die Unterführung in der Wonnegaustraße bot keinen besseren Anblick.

Dass keine Personen zu Schaden gekommen sind, war reinstes Glück, wobei der Sachschaden noch nicht beziffert werden konnte. Dass es keine kleinen Schäden sind, steht außer Frage, da selbst die Feuerwehr erstaunt war über das Ausmaß des Unwetters.

Die Feuerwehr wurde in der VG zu 104 Einsätzen gerufen und sperrte die Straßen ab.
Der Grund für die überfluteten Straßen und Unterführungen war die Kanalisation Osthofens, die von den überraschenden Regenmassen überfordert war. Da stellt man sich die Frage ob wirklich die Kanalisation Situation in Osthofen wirklich in Ordnung ist.

Die 153 Feuerwehrleute waren bis in den Samstag hinein im Einsatz und hatten auch in Westhofen mit einigen Problemen zu kämpfen. Dort war der Einkaufsmarkt REWE geflutet, denn auch in der VG richtete das Unwetter immense Schäden an. So dürfen nun die Winzer in Gundersheim große Qualitäts- und Mengenverluste beklagen, da es bei ihnen gehagelt hat und viele Weinreben beschädigt wurden.

 

Trotz all der Schäden, die in der VG entstanden, und den unzähligen Einsätzen, die zu schlaflosen Nächten bei den Helfern führten, brachte das Video, von einem Mann, der sich ein Herz fasste und durch die Unterführung schwamm, viele zum Lachen.

 

Text: Martin Winter/ Presseagentur Die Knipser

 

Foto-Galerie


Verletzter mit Verbrennungen in Klinikum geflogen - 25.08.2017

Großeinsatz im Wormser Industriegebiet nach Brand in Gasflaschenlager auf Allebrand-Gelände

 

Rund 60 Einsatzkräfte der Wormser sowie der Evonik-Werksfeuerwehr und THW waren am Freitag kurz nach 11 Uhr damit beschäftigt, einen Brand auf dem Gelände der Firma Allebrand Industriegas in der Dr. Otto-Röhm-Straße zu löschen. In einem Leichtbauzelt war es aus bislang nicht geklärter Ursache, vermutet wird eine Verpuffung, zu einem Brand in dem Gasflaschenlager gekommen. 

In dessen Folge wurde ein Mitarbeiter verletzt und mit Verbrennungen per Rettungshubschrauber in das BG-Klinikum nach Oggersheim geflogen. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Worms übernommen.

 

Die B9 musste zweitweise für den Verkehr gesperrt werden, was kilometerlange Rückstaus nach sich zog. Vorsorglich wurden neben den Löscharbeiten weitere Lagerbereiche der Firma Allebrand mit Wasser und Schaum gekühlt, damit keine weitere Gasflaschen in Brand geraten konnten.

Auch der Zugverkehr zwischen Worms und Hofheim wurde zweitweise eingestellt. Die Anwohner wurden gebeten, aufgrund der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. Am frühen Nachmittag war das Feuer unter Kontrolle und gelöscht.

 

Foto-Galerie


Verkehrsunfall bei Gundersheim - 27.08.2017

 

Zwei leicht verletzte Autoinsassen waren bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen bei Gundersheim zu beklagen, als ein 26- jähriger Ober-Flörsheimer mit seinem Auto nach links auf die A 61 auffahren wollte. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden PKW einer 50- jährigen Gundersheimerin. Diese, sowie ein weiterer Insasse ihres PKW mussten leicht verletzt ins Krankenhaus.

 

Text: Polizeidrektion Worms 


Brand in Gasflaschenlager – 25.08.2017

 

Am heutigen Freitag, gegen 11:20 Uhr, kam es in der Dr.-Otto-Röhm-Straße zu einem Brand in einem Lager für Gasflaschen. Die Feuerwehr ist aktuell mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die B9 musste kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Person verletzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Worms übernommen.

Text: Polizeidirektion Worms


Iraner leistet Widerstand bei Abschiebung - 23.08.2017

Polizeibeamter erleidet heute Morgen schwere Schulterverletzung

 

Ein Beamter der Polizeiinspektion Worms wurde bei einem Einsatz am frühen Mittwochmorgen schwer verletzt. Gemeinsam mit Kräften der Ausländerbehörde und des Ordnungsamtes sollte ein 34-jähriger Mann aus dem Iran in seine Heimat abgeschoben werden. Als er gegen 03:30 Uhr an seiner Wohnung im Speyerer Schlag abgeholt werden sollte, zog er unmittelbar ein Teppichmesser und versuchte so die Maßnahmen zu verhindern.

 

Dennoch gelang es den eingesetzten Kräften den Ausreisepflichtigen zu Boden zu bringen und festzunehmen. Hierbei zog sich ein 25-jähriger Polizeibeamter eine schwere Schulterverletzung zu und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Betroffene selbst wurde bei der Festnahme ebenfalls leicht verletzt.

Seine Abschiebung konnte jedoch ohne Verzögerung durchgeführt werden. Wie sich bei der späteren Durchsuchung seines Zimmers herausstellte, hatte er dort eine geringe Menge Marihuana versteckt. Während des laufenden Polizeieinsatzes stachen zudem bislang unbekannte Täter den Reifen eines Streifenwagens platt, der in der Nähe des Einsatzortes geparkt war.

 

Text: Polizeiinspektion Worms


Spielendes Kind wird bei Verkehrsunfall in Alzey leicht verletzt - 21.08.2017

 

Am Montag ereignete sich gegen 13.50 Uhr ein Verkehrsunfall in Alzey. Ein 8-jähriger Junge spielte in Begleitung eines erwachsenen Angehörigen mit seinem Ball am Straßenrand der Nibelungenstraße in Höhe der Fußgängerampel Ostdeutsche Straße auf dem zur Ostdeutschen Straße gelegenen Gehweg. Als dem Kind der Ball auf die Nibelungenstraße rollte rannte das Kind dem Ball nach stieß seitlich gegen einen PKW, der in Richtung Aral-Tankstelle unterwegs war. Der PKW, es handelte sich vermutlich um einen älteres VW Cabrio, blieb kurz stehen und die Fahrzeugführerin unterhielt sich mit dem Angehörigen des Jungen. Danach setzte sie ihre Fahrt fort. Der Angehörige hatte es zuvor unterlassen, das Kennzeichen des Cabrios oder den Namen der Fahrerin zu notieren. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und kam zur Untersuchung in das DRK Krankenhaus. Laut Aussage mehrerer Zeugen zeigte die Lichtzeichenanlage (Ampel) zum Unfallzeitpunkt für die Cabrio-Fahrerin grün. Die Polizei Alzey bittet die Fahrerin des Cabrios sich unter 06731/9110 zu melden.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey 


Foto: Polizei
Foto: Polizei

Fahrrad sichergestellt - Eigentümer gesucht - 21.08.2017

 

Am gestrigen Sonntag, gegen 21:30 Uhr, wurde ein 30-jähriger Mann aus Bobenheim-Roxheim in der Gaustraße einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er das mitgeführte Fahrrad nicht rechtmäßig erworben hatte. Er zeigte sich geständig und gab an, dieses vor einigen Wochen am Wormser Bahnhof aus dem dortigen Fahrradständer entwendet zu haben. Jetzt sucht die Polizei nach dem Eigentümer des Rades. Der rechtmäßige Besitzer kann sich gerne mit der Polizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 in Verbindung setzen.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Angriff auf 10-jähriges Mädchen in Flohnheim - 21.08.2017

 

Am Sonntag, 20.08.2017, 16.20 Uhr, wurde die Polizei an die Adelberghalle in Flonheim gerufen. Hier hatte ein Mann ein 10-jähriges Mädchen mit einem Ast angegriffen und deren Vater mit einem Fausthieb niedergeschlagen. Anschließend war der Mann geflüchtet. Der Mann konnte an der Kirche von einer Polizeistreife aufgegriffen werden, als er sich hinter einem Auto versteckte. Der 34-jährige Flonheimer war alkoholisiert und zeigte sich verbal aggressiv und physisch angespannt. Er wurde in Gewahrsam genommen.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey 


Unfall unter Alkoholeinwirkung in der Ortslage Bornheim - 20.08.2017

 

Der 41-jährige ungarische Staatsangehörige prallt am 19.08.2017 gegen 12:30 Uhr in der Ortslage Bornheim (Bahnhofstraße) mit seinem Pkw auf ein stehendes Fahrzeug. Hierbei werden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers schleudert nach dem Zusammenstoß über die Gegenfahrbahn gegen eine Hauswand und kommt erst hier zum Stillstand.

 

Verletzt wurde hierbei zum Glück niemand.

 

Bei der Unfallaufnahme wird deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt, entsprechende Folgemaßnahmen wie die Entnahme einer Blutprobe wurden angeordnet. Der ungarische Fahrzeugführer gibt weiterhin an, dass vermutlich ein technischer Defekt zu dem Unfall führte. Die technische Untersuchung steht noch aus.

 

Text: Polizeiinspektion Alzey 


Alkoholisierter PKW-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet - 20.08.2017


Am Samstag, 19.08.2017 gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Wormser mit seinem PKW die Binger Straße aus Richtung Worms-Innenstadt kommend in Richtung Worms-Herrnsheim. Aufgrund der Hochheimer Kerb war die Binger Straße zu dieser Zeit voll gesperrt. Dies bemerkte nun auch der 27-jährige, der daraufhin mit hoher Geschwindigkeit rückwärtsfuhr und dabei mit einem geparkten PKW kollidierte. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 2000 Euro. Anschließend versuchte der PKW-Fahrer zu flüchten. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte den Unfall jedoch, verfolgte den Unfallverursacher und konnte ihn kurz darauf stoppen. Da dieser offenbar unter Alkoholeinfluss stand, informierte der Zeuge die Polizei. Bis zu deren Eintreffen war der 27-jährige erneut geflüchtet. Im Rahmen der anschließenden Fahndung konnte zunächst der verunfallte PKW aufgefunden und daraufhin die Halteranschrift ermittelt werden. Letztendlich kann der 27-jährige in seiner Wohnung angetroffen werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie Fahrerflucht.

 

Text: Polizeidirektion Worms


Mehrere Schlägereien auf Abenheimer Kerb - 20.08.2017


Zu mehreren Schlägereien kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Abenheimer Kerb. Gegen 00.35 Uhr randalierte eine fünfköpfige Personengruppe am Autoscooter. Als ein Angestellter des Fahrgeschäftes die Gruppe ansprach, wurde ihm von einem Gruppenmitglied eine Kopfnuss verpasst. Anschließend entfernte sich die Gruppe in einem PKW. Gegen 00.45 Uhr schlugen und traten mehrere Personen im Bereich der Toiletten auf zwei junge Männer ein und versuchten dabei, das Handy und die Geldbörse eines Geschädigten zu rauben. Als zwei Unbeteiligte dazwischen gingen, wurden auch diese geschlagen. Anschließend flüchteten die Täter. Alle Anwesenden waren zum Teil erheblich alkoholisiert und konnten die Täter nicht näher beschreiben.

 

Text: Polizeidirektion Worms 


„Hilfe, Hilfe, ...“ - 19.08.2017

Tag- und Nachtübung der Feuerwehr Osthofen

 

Hilfeschreie ertönen aus dem ersten Stockwerk des Firmengebäudes MB-Brassen: Fernwärmetechnik. Daraufhin werden in schnellem Tempo von zahlreichen Feuerwehrmännern Schläuche gelegt, Informationen über Walkie-Talkies ausgetauscht und der Einsatzleiter hat alle Hände voll zu tun.

 

Einmal jährlich veranstaltet die Feuerwehr Osthofen eine solche Übung, bei der, auch unter Mithilfe der Jugendfeuerwehr, Brandsituationen simuliert wird. Dabei wird die Feuerwehr Osthofen tatkräftig von der Feuerwehr Mörrstadt der VG Monsheim unterstützt.

Seit 3 Uhr nachts bereits sind die Feuerwehrleute im Einsatz bis circa 14 oder 15 Uhr. Die erste Übung besteht aus einer Schiffshavarie am Rhein in Rheindürkheim. Wehrführer Klaus Anders berichtet, dass „er auch dieses Mal einiges gelernt hat in der Nacht, denn die ausgeführten Übungen gehören nicht zum alltäglichen Repertoire.“

„Somit handelt es sich um Herausforderungen, der die Feuerwehr jedoch gerne begegnet“, wie Dirk Reinemer, stellvertretender Wehrführer, erklärt.

Auch zwischen den Übungen mangelt es aber natürlich nicht an Beschäftigung dank zahlreicher Geschicklichkeitsspiele und anderen Spielen rund um die Feuerwehr.

 

Neben dieser jährlichen Übung findet alle zwei Wochen eine kleinere Übung statt.

 

Text: Sara-Lina Mielke/ Presseagentur Die Knipser

 

Foto-Galerie